Marcela Salas: Vigilia

El ojo ve lejos
los ejes que cruzan las estrellas

y porque se hallan cerca
se esconden detrás de todo acto humano.

la luz es intensa se iluminan los muros del interior
Todo es en realidad
la tempestad que pone orden en mi frente

Mis ojos giran siempre se aferran a todo
de repente el horizonte me llama a un lugar que aún no se ha pensado

Sera el engaño el que ha derrumbado los brazos de las estrellas?

Los elegidos se retiran a un orden nuevo…


Mahnwache

übersetzt von Jörg Bachhofer

Weit sieht das Auge,
bis zu den achsen, die die Sterne kreuzen
und weil sie nahe sind,
verbergen sie sich hinter Allem
was die Menschen tun.

Das Licht ist grell,
die Innenräume sind beleuchtet.
Es ist der Sturm, der in meine Sinne Ordnung bringt

Meine Augen drehen sich um Alles, immer.
Da ruft mich der Horizont zu einem Ort, an den ich niemals dachte.

Ist es die Täuschung,
die die Sternenarme zusammenbrechen liessen?

Die Auserwählten ziehen sich zurück in eine neu Ordnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.