Home

Eisenbart und Meisendraht ist das Literaturvermittlungsmagazin für geschundene Seelen. Jeden Monat wird ein neues Thema von unserem Schriftsteller*innenpool beackert und hernach in Radiowellen (Z) transformiert, in den Pod geschmissen und hier im Internet kybernetisch in den space gepresst.
Diese Seite ist gut, denn sie bietet eine einwandfreie Möglichkeit, in allen Beiträgen herumzustöbern, die im Rahmen von EB&MD veröffentlicht worden sind.

Aktuelle Themen

zu den Themen

Ich fürchte die Wichtel, auch wenn sie Geschenke bringen.
"Ist der Kopf morgens schwer wie Stein/lass es auch mal ein Kännchen sein." (M. Strzoda)
Geist verfügt offensiv über zwei Stärken, nämlich Psycho und sich selbst. Defensiv weisen Geister zwei Resistenzen gegen Gift- und Käfer-Attacken

Neue Textbeiträge

Beiträge Prosa

Theobald O.J. Fuchs: Walezählen

Wie jede gute Tiergeschichte handelt auch die folgende von Menschen. Doch keine Sorge. Kein Tier wird vernachlässigt oder verschwiegen werden. Jedenfalls, solange es sich um Wale handelt. Denn worum geht es? Es geht um den gefährlichsten Beruf der Welt, den Walzähler.Pausenlos sind sie unterwegs, die Walzähler, auf hoher See, durch Sturm und Eis, zick und zack über Atlantik, Pazifik und Bodensee – und zählen Wale. Von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr (außer an Feiertagen) durchpflügen die Schiffe der Walzählerflotte die Weltmeere, unbeirrbar einem großen Ziele folgend: der vollständigen Erfassung und Befragung aller lebenden Wale.Der Walzähler steht am...
Read More
Beiträge Lyrik

Arabella Block: Warum das Säugetier erfreulich ist

Das Säugetier hat zwei bis vier gut mit Milch gefüllte Zitzen die an Brust und Bäuchen sitzen um die Jungen zu ernähren welche anders hilflos wären. Blieb der Umstand rein privat wäre dieses jammerschad denn bei Ziegen, Schafen, Rindern nützt er nicht nur deren Kindern - also Zicklein, Kälbern, Lämmern - nein, dem Menschen tat es dämmern. dass Milch ja nur der Anfang ist für jemand, der gern Pudding frisst oder  Joghurt, Sahne, Butter oder als Gourmetsches Futter: Brie und Harzer, Romadur, St. Agur und Feta pur. Wenn das nur Geiß, Kalb, Lämmlein äße - wär doch Käse.
Read More
Beiträge Lyrik

Arabella Block: Labradorsonett

Man muss den schwarzen Hund auch lieben wenn er stinkt.Wenn er sich wälzt in Mist und Kot und einer toten Ratte,Die sommertags ein Trecker überfahren hatte.Lieb ihn, wenn er geduscht tropfnass aufs Sofa springt.Man muss den schweren Hund auch lieben, wenn er haart.Wenn Staubsauger und Waschmaschine dran verrecken,Wenn alle Wohntextilien voll schwarzer Härchen steckenMuss man ihn lieben, denn man ist ums Haar verpaart.Man darf dafür in schwarze Mandelaugen schmachten.Auch wenn nicht schmachtet, wer sich früh um sechs erhebtUnd mit dem Tier pressiert dem Wald zustrebt.Man darf die sturste, unbeirrte Treue pachten,die stundenlang vor deiner zugesperrten Türausharrt und liebt, wo du...
Read More
Beiträge Sachtext

Diät Wochenplan

Wer eine Diät machen will, muss alles erstmal sehr gut organisieren, denn viele Faktoren im Alltag sind unbewusste Dickmacher. Für eine gelingende Gewichtsreduktion sollte man sich nur noch mit dünnen Menschen verabreden, des Weiteren kann es auch beim Abnehmen helfen, wenn man einen Freund gewinnt, der schon eine operative Magenverkleinerung hatte. Der Freundeskreis muss also für eine Diät erstmal ordentlich gewählt werden. Um dann mit der Diät anzufangen muss gesichert sein, dass jeden Tag zur selben Zeit und nicht zu spät geschlafen und aufgestanden wird, denn müde und Nacht-Menschen essen mehr. Es sollte demnach genug geschlafen werden. Am ersten Tag...
Read More
Beiträge Drama

Elmar Tannert: Säugetiere

Um was geht‘s da heute nochmal? Um Säugetiere. Also Tiere, die säugen? Schafe, Pferde … Meerschweinchen … Ganz genau. Oder Affen … Wale, Delphine … Aber warum heißen die Säugetiere? Naja, weil sie halt säugen. Das hast du doch gerade selber gesagt! Ja, schon … aber ich meine … die säugen doch nicht den ganzen Tag. Die machen doch auch noch andere Sachen. Trinken und fressen und so … oder schlafen … oder … Aber das machen sie ja auch nicht den ganzen Tag! Ja, ich weiß … aber säugen eben auch nicht. Darauf kommt es doch überhaupt nicht an....
Read More
Beiträge Lyrik

Gaspard de Casserole – Diätenratgeberbuch

Ich fand dich eines NachtsAm StraßenrandNahm dich zu mir mitSeitdem habe ich mein Leben im Griff In dir steckt magisches WissenVon Birkenzucker, Kohl und RübenUnd immer, wenn ich nicht mehr weiter weiss Frag ich dich, den du kannst helfen: Wenn die Welt zu brechen drohtDiätenratgeberbuchWenn mein Zahnarzt über mich fluchtDiätenratgeberbuchWenn ein Alb mich im Traum besuchtDiätenratgeberbuchWenn mein Kaninchen plötzlich pupstDiätenratgeberbuchWenn der Richter mich einbuchten tutDiätenratgeberbuchWenn eine angespannte geopolitische Lage gelöst werden mussDiätenratgeberbuch Wenn die Tür so komisch knurrtUnd ihr Ex das Messer holtWenn das Finanzamt mir mein Geld abbuchtWenn die Heuschreckenplage über uns kommtDann gibt es dichMein Diätenratgeberbuch! Also, zum Abnehmen...
Read More
Beiträge Drama

Swami Durchananda: Gespräch mit der Heiligen Kuh Maria Bai Ji

MARIA BAI JI: saug , du sau, saug ER: stotter nicht, MARIA BAI JI: eine Melkmaschine kann das besser als du. ER: Mir fehlen halt auch die Zähne , da schlabbert auch vieles über die Backen. Ausserdem vertrage ich keine Milch, deshalb bekommt mir Hafermilch besser? MARIA BAI JI: Du vertust dich grad gewaltig, ich bin kein Pferd. Und Pferde geben keine Hafermilch, ausserdem wiehern die wenn sie gemolken werde, ER: Da bist du nicht besser, du muuhst sogar. MARIA BAI JI: Na besser  als ihr wenn ihr MenschenEure Kinder die Brustwarzen leer saugen lässt. Wonach schmeckt die Menschenmuttermilch denn...
Read More
Beiträge Hörspiele Kommentar

Comedy il Papà: Säugetiere

Read More
Beiträge Prosa

Daphne Elfenbein: Vom Saugen und Blasen

Read More
Beiträge Prosa

Vera Freytag: Balz und Paarung

Es ist nie zu spät für eine wilde Primatenparty! Balz und Paarung leichtgemacht!Was Männer von ihren Artverwandten lernen können. Irgendwie hat das ja noch nie so richtig geklappt mit der Kommunikation zwischen Männern und Frauen, der menschlichen Balz und einer stilvollen, aber ebenso eindeutigen Paarungsaufforderung. Schon in der Grundschule trat das ganze klägliche Ausmaß erster knabenhafter Annäherungsversuche zum Vorschein. Maximilian Haselsteiner kratzte sich während des Matheunterrichts vertrocknete Popel aus der Nase, drehte sie zwischen Daumen und Zeigefinger zu harten Kügelchen und schnipste sie unter nervösem Gelächter in unser Mädchenhaar. Ein paar Jahre später versuchte Dominik Angerer sein Glück und stach...
Read More
Beiträge

Andreas Vincent Weber: Stuttgarter Heimatspaziergang

Versuch einer Trivialvermatschung HEUTE OPEN AIR KONZERT mit NIKITA BAMBULE um 16:30, dazu Rhababerkuchen. Nikita müht sich ab unten am Fuß des Berges. Er hat einen orangenen Amp der Marke Orange mitgebracht und singt irgendwas mit Liebe und Schmerz. Auf den Stufen vor ihm beginnen Menschen zu kuscheln, zu küssen und schließlich zu kopulieren. Ein erhebender Anblick, wenn man von oben draufguckt. Wie als versuche man, mit einem Buntstift der Farbe “Mitteleuropäer” einen Zeichentrickfilm mit der Faust zu malen. Eine Masse aus Fleisch und Körperflüssigkeit und das mitten in der Stadt. Hinter dem Palais riecht es süsslich, ein bisschen nach...
Read More
Beiträge Lyrik

Demien Bartók: Everything depends upon how near you sit to me

Read More
Beiträge Prosa

Andreas J.N. Meier: Erinnerungen an Obrmann von Orbrbank

VORSTELLUNG Doch nit mit Angstsein fuellte sich die Stille, nein, es bruellte! schrie!! zerbarst in ihm!!!! gestatten: Obrmann von Orbrbank leidschweignd stille haucht ein schwehrer schritt im steilen tritt hie nauf, nu nichteszit, als seinen athem horched. leis laub forstnd wiegd trepb baumenobal so: wankltraumn labsam træge stier dr drænke trabt ’m trauben regenfall wo glockenklang galgenun raubalgt: vir · · · Habe ich denn die schraubfedern gleich feisten Felsen denn erwæhnt? Die blumen wie-glatte Flaeche, den Baum? …und leis, ganz zart, wie eine Ruh’, aber noch leise und ganz leis wie eine Ahnung schlug sein kleines Herz in sich,...
Read More
Beiträge Prosa

Felix Benjamin: My Home is my Castle

gelesen von Esther Sambale
Read More
Beiträge Lyrik

Claus Caraut: Der Panker

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Schaben so müd geworden, er hält nichts mehr aus. Auch nicht sein Bier, wo sich nun Schaben laben und neben tausend Schaben eine Laus. Die Punker-Gang vorm Bahnhof Würzburg Mitte, die sich zum Sound vom Ghettoblaster dreht, schwoft einen Tanz, vergisst mit jedem Schritte, dass da, wie schon erwähnt, die Schabe steht. Die Schabe aus der Mitte ruft: "Pass auf, Claus! Sonst kommt noch dein Gedicht vom Thema ab." "Der Panker sollt es heißen!", sagt die Spitzmaus. Und nicht Brehms Tierleben, du alter Dapp."
Read More
Beiträge Sachtext

Martin Knepper: Über Jean Paul

Wenn wir unter unseren Hörern oder in einer beliebigen anderen Gruppe von Menschen nach Autoren fragen würden, die sie mit dem Begriff ‚Weimarer Klassik‘ verbinden, einer Epoche, die wir einmal so präzise wie ungenau in die Zeit zwischen 1780 und 1830 legen wollen, die allermeisten würden wohl ohne Zögern die Namen Schiller und Goethe nennen. Nach kurzem Zögern käme wohl Lessing – irgendetwas mit einem Ring, nich? Gut, der fällt als fast eine Generation früher Geborener eher in die Zeit der Aufklärung, ragt aber ganz knapp noch in diese ominöse Klassik hinein. Schon die Namen Herder und Wieland jedoch werden...
Read More
Beiträge Lyrik

Federico Sánchez y Camión: Haltestelle Musikhandlung

In einer Musikhandlungs–Haltestelle warte ich auf Miguel der nicht da ist Brandneuer Schlitten Großmodul Casa Blanca erinnerst du dich es war '78 an der Sternwarte eine seltsame Geschichte In der Musikhandlung passiert eine Strophe die nächste und dann der Refrain Wellenrausch dudu drück auf eject gib mir das Tape Joaquins bicicleta ist Musik Großmodul, cool Musikhandel–Haltestelle ist der zweite Durchlauf mit einem seltsamen Glanz Da wartest du Hotel Hotel spiel das Band zurück Gaga dudu Musikhandlungs–Haltestelle ist ein Zeitraum der sich vorwärts und rückwärts dreht Großmodul, Chouette Alles ist möglich, möglich Einen gesetzlosen Musikhandel–Sender hörend bin ich in der Musikhandlung...
Read More
Beiträge

Restaurant Gargantua: Sir Robert von Preungesheims Birthday Menue

Consomme vom Gingkobaum Nur die zartesten Blätter gut genug gekocht in Hasenpfote mit Glaubersalz leicht gesalzelt Knusperte Bärentatzenbratenschenkel, honigzart gebraten, im Lavendeldirndl ganz schlicht mit Gicht dazu einen fruchtigen Zwetschgen/Walnuss/Kastanienhaut-Salat in anwesendem erregtem Regendressing nüchterne Hirsekroquetten in Rahmsoße aus der Kanalisation Zum Nachtisch reichen wir einen Denkprozess mit Matroneneis, safranisiert Dazu trinken Sie Wasser aus einem geeisten Bocksbeutel Guten Appetit!
Read More
Beiträge Lyrik

Federico "Pico Be" Sanchez: Sieh den Dschungel

Sieh den Dschungel Dschungel voraus sieh den Dschungel Dschungel voraus Dschungeljunge fürchte dich nicht Dschungeljunge komm ran dicht Sieh den Dschungel, Dschungel voraus, zieh los mit deiner Gang, ja mach dich zum Affen durch die ganze Stadt überall ist die Stadt, Dschungeljunge voraus, Dschungeljunge komm durch im Dschungel liebe ich den Rummel, da ist der dicke Junge, er ist der böse Junge wenn die Stadt in Schutt geht Sieh den Dschungel, Dschungel voraus, zieh los mit deiner Gang, ja mach dich zum Affen durch die ganze Stadt Sieh den Dschungel, Dschungel voraus, zieh los mit deiner Gang, ja und du...
Read More
Beiträge Lyrik

Andreas Vincent Weber: Kuhsee, 140x190cm, 1989

Plätscher, Plätscher, Dümpel dümpel, zisch. Tschirp schirp. “mama ich will ein eis” tröpfeltröpfel. Dümpel dümpel. Surrrrrrr. Tschirptschirptschirptschirptschirp. Rauschhhhhhhhhhhhhh ”Ach schätzchen wir haben noch eis in der gefriertruhe. warte, bis wir zuhause sind dann kriegst du schönes Marzipaneis von weihnachten noch” Hühüüühühühü tröpfeltröpfel dümpelzischhhh. Surrr. Dümpel dümpel. Rausch. Brummm Tschirp. Huhuhuhuhu. klatsch. Dümpel plätscher “ach menno. flennflenn dümpelzisch. brumm huhu tschirp dümpelklatsch.
Read More